u
  Zum Jahr 2000  
  Zum Jahr 2001  
  Zum Jahr 2002  
  Zum Jahr 2003  
  Zum Jahr 2004  
  Zum Jahr 2005  
  Zum Jahr 2006  
  Zum Jahr 2007  
  Zum Jahr 2008  
  Zum Jahr 2009  
     
     
  Seit 1994 nimmt der Verein mit ständig wachsendem Erfolg am Amberger Altstadtfest teil und ist auf dem Viehmarkt rund um den "Schweinchenbrunnen" unter Platanen bei jedem Wetter vertreten. Sehr gute Kontakte zu griechischen Vereinen aus Nürnberg, z.B. dem makedonischen Verein "Megas Alexandros", dem "Griechischen Kunstclub Nürnberg" sowie dem Pontischen Verein ermöglichen es dem bayerisch-griechischen Freundschaftsverein Philía, deren Volkstanzgruppen nach Amberg zu holen, was von einem interessierten Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen wird. Auch die griechische Live-Musik trägt sehr zu einem echten "Griechenland-Erlebnis" unter Platanen am Schweinchenbrunnen bei.

Amberger Altstadtfest
     
  Der Erlös eines Weinfestes im Oktober 1995 wird aus Vereinsmitteln auf DM 5000 aufgestockt und im Januar 1996 an die Stadt Aegion, Peloponnes, überwiesen als Beitrag zur Linderung der Not von Erdbebenopfern.
     
  Im September 1996 kann Ivan Rebroff als Mitglied des Vereins gewonnen werden. Anlässlich eines weiteren Besuchs in Amberg im November 1996 wird er zum Ehrenmitglied ernannt.

Ehrenmitglied Ivan Rebroff
     
  Zu Beginn des Jahres 1997 wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Amberg der erste griechische Volkstanzkurs angeboten. Auf Grund der hohen Beteiligung können seitdem jährlich zwei Tanzkurse angeboten werden.
  nach oben  
 
Im November 1997 beginnen die Vorarbeiten für einen Auftritt der Gruppe "Músiko Polýtropo" in Amberg. Die Gruppe setzt sich zusammen aus Studentinnen und Studenten der musikwissenschaftlichen Abteilung der Aristoteles-Universität Thessaloniki und deren Leiter, Professor Giannis Kaimakis.
Nach Beseitigung vieler Anlaufschwierigkeiten und sonstiger Probleme kann der Auftritt der Gruppe im März 1999 im ACC stattfinden. Der große Erfolg des gesamten Projekts, und zwar nicht nur in finanzieller Hinsicht, ist Lohn für viel Arbeit, Mühe und Ärger.

Ensemble "Músiko Polýtropo"
     
     
     
  im Jahr 2000  
     
     
  Zur Jahrtausendwende arrangiert der Verein eine Silvester-Nacht im Restaurant Kreta, Amberg. Musikalisch unterstützt von Leftheris Amanatidis und seiner Bouzouki wird dieser Jahreswechsel ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer, nicht nur Vereinsmitglieder, sondern auch viele Amberger Bürger.
     
     
  Im März 2000 veranstaltet PHILIA Amberg e.V. im ACC einen griechischen Tanzabend unter dem Motto "Komm, tanz mit mir Sirtaki". Der Griechische Kunstclub, der makedonische Verein und der pontische Verein aus Nürnberg bieten unter der Regie von PHILIA einen abwechslungsreichen und interessanten Abend, an dem bis in die frühen Morgenstunden fleißig getanzt wird.


Griechischer Tanzabend im ACC
 
nach oben  
 
 
Vom 3. bis 5. Juli 2000 ist erneut das Ensemble "Músiko Polýtropo" in Amberg beim Verein zu Gast, und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Die 29 Ensemble-Mitglieder werden in Familien von Vereinsmitgliedern und deren Freunden untergebracht und umfassend betreut. Der Auftritt der Gruppe am 4. Juli in der Basilika St. Martin wird für alle Besucher zu einem großartigen Erlebnis. "Das ging einem durch und durch" schreibt die Amberger Zeitung dazu in einem Zeitungsartikel.


"Músiko Polýtropo"

     
 
  Am 18. Dezember 2000 unterstützt Philía die Aktion "Martinsturmtrepperl" mit DM 1.000,-- und erhält dafür am 23.Juni 2001 zusammen mit weiteren Spendern eine persönliche Führung bei einer "Erstbesteigung" des Martinsturms.


Spende fuer das Martinsturmtrepperl

  nach oben  
     
     
  im Jahr 2001  
 
 

Der Erlös der Altstadtfest-Tombola des Jahres 2001 in Höhe von DM 3.000,-- wird an das Vereinsmitglied Dr. Joannis Rafailidis zur Weiterleitung an das Hammer Forum übergeben.
Dr. Rafailidis ist Mitglied im Hammer Forum, welches Kinder aus Krisengebieten kostenlos in Deutschland und auch in Amberg behandelt.


Spende an Hammer Forum
 
     
 

Philía tanzt im Bücherwurm in Amberg
Im Rahmen der Buchmesse Frankfurt, bei der heuer Griechenland im Mittelpunkt steht, findet im Bücherwurm Amberg am Montag, 08.10.2001, ab 18 Uhr, ein griechischer Abend statt, bei dem die Tanzgruppe des Vereins Philía e.V. von einem Bouzouki-Spieler begleitet, griechische Volkstänze zeigt.

 
  nach oben  
     
 
  Am 06. Oktober 2001 feiert Philía im Kurfürstlichen Schloss in Amberg mit zahlreichen Besuchern ein griechisches Weinfest.
Bei griechischer Live-Musik, griechischen Volkstänzen, griechischen Spezialitäten und vor allem mit griechischem Wein, der zum Teil direkt von Weingütern in Griechenland eingekauft wurde, wurde nicht nur beste Stimmung geboten. Auch die Hilfe für "kulturbras", eine Schul- und Vorschuleinrichtung in Fortaleza/Brasilien kommt nicht zu kurz, denn es können DM 1.775 überwiesen werden.


Weinfest im Kurfuerstlichen Schloss

     
  nach oben  
     
     
 

Am Freitag, den 19. Oktober 2001, nehmen die Präsidentin des Vereins, Vera Rittner, und das Vereinsmitglied Dr. Joannis Rafailidis auf Einladung des Amberger Oberbürgermeisters an einem Empfang teil, bei dem ein Partnerschaftsvertrag zwischen den beiden Städten Amberg und Trikala unterzeichnet wird.

   
     
  im Jahr 2002  
   
 
  Am 23.06.2002 beteiligt sich Philía wieder an den Aktivitäten zum Amberger Altstadtfest und kann den Erlös der Altstadtfest-Tombola in Höhe von Euro 1.500,-- an Dr. Joannis Rafailidis, Mitglied des Hammer Forums , überreichen.
 
 
Bei griechischen Sommertemperaturen wurde zusammen mit vielen Griechenlandfreunden am "Schweinchenbrunnen" bei griechischen Speisen und Getränken ein authentisches griechisches Dorffest gefeiert.
Aus Nürnberg war die Tanzgruppe des Makedonischen Vereins "Megas Alexandros" gekommen und aus Regensburg unterstützten uns die "Phil-Ellines".
Die Live-Musik zu allen Tänzen wurde von Lefteris Amanatidis und seiner Truppe dargeboten.
Den ganzen Tag herrschte beste Stimmung und bayrisch-griechische Gastfreundschaft auf diesem Platz unter den Platanen!
 
  nach oben  
   
 
  Am 18. Juli 2002 sorgt Philía e.V. für den musikalischen Beitrag bei einem Griechischen Abend im Rahmen des FORUM Sommerfestivals 2002. Persönliche Kontakte zum Leiter der Gruppe "Prosechós" machen deren Auftritt in Amberg möglich.
Die dargebotene Rembetiko-Musik trägt zum Gelingen des Festes in ganz besonderem Maße bei, so dass dieser Abend für alle Gäste zu einer facettenreiche Begegnung mit Griechenland wird.

 

 
  nach oben  
     
     
  Am Samstag, 28. September 2002, findet erneut ein griechisches Weinfest im Innenhof des Kurfürstlichen Schlosses in Amberg statt.
Ein stark erweitertes Angebot an griechischen Speisen und die bekanntermaßen gut ausgesuchten griechischen Weine begeistern die zahlreich anwesenden Griechenlandfreunde.
Die Gäste tanzen mit den anwesenden Tanzgruppen bis spät in die Nacht und lassen den Wunsch nach einer Neuauflage dieses Festes für 2003 anklingen.

Tanzgruppe Philellines Regensburg
     
     
  Am Samstag, den 16.11.02, findet im Restaurant Zur Alten Kaserne das Dankeschön-Essen mit Kalt- und Warm-Büfett für die Vereinsmitglieder statt, die beim diesjährigen Altstadtfest und auch beim Weinfest im Kurfürstlichen Schloss kräftig mitgearbeitet haben.
     
     
 

Die Teilnahme von Philía bei der Aktionswoche "Wirklich anders" im JUZ Amberg im November 2002 versteht sich eigentlich von selbst.
Diese unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters stehende Aktionswoche rund um das Thema Integration bringt es wie selbstverständlich mit sich, dass türkische Mitbürger gemeinsam mit der Tanzgruppe des griechischen Freundschaftsvereins unter der griechischen und türkischen Fahne tanzen.
Zwei Wochen danach tritt die Tanzgruppe von Philía bei einer Veranstaltung des türkischen Vereins junger Frauen anlässlich des Ramadan-Endes auf und verstärkt die eben doch mögliche Freundschaft zwischen Griechen und Türken!

 

 


 

 
  nach oben  
   
 

Im Rahmen eines griechischen Tages im Caritas-Marienheim am Donnerstag, den 23.01.03, tritt die Tanzgruppe von Philía e.V. auf und sorgt mit griechischen Volkstänzen für fröhliche Stimmung bei Bewohnern und Mitarbeitern.

   
  im Jahr 2003  
   
 

 

10 Jahre Philía - 10 Jahre ein etwas anderer Verein!

Unter diesem Motto feiern Vereinsmitglieder und Gäste am 5. April 2003 im ausverkauften Saal des MUSIKOMM Amberg eine Griechische Nacht.
In ihrer kurzen Ansprache bringt Vera Rittner, Präsidentin des Vereins, zum Ausdruck, dass Philìa e.V. sicherlich etwas Besonderes, durchaus Lebens- und Liebenswertes sei und dass dies auch in Zukunft so bleiben werde. Ihre Zuversicht sei dabei auf der tatkräftigen Unterstützung durch die Vereinsmitglieder begründet, aber auch auf dem regen Interesse der Bevölkerung in und um Amberg an den Veranstaltungen von Philía. Dies würde stets Ansporn sein, immer besser zu werden, neue Ideen zu verwirklichen, eben auch weiterhin ein etwas anderer, nämlich bayerisch-griechischer Freundschaftsverein zu bleiben.

Nach persönlich überbrachten Grußworten von Bürgermeister Cerny und Landrat Nentwig darf das im Foyer aufgebaute kalt-warme griechische Buffet gestürmt werden.

Eine kurze Ehrung und die Überreichung von Urkunden für 10-jährige Vereinszugehörigkeit an die Mitglieder gehört ebenso zum Abend wie ein anspruchsvolles Programm mit Tänzen der Tanzgruppe des Vereins, einer Zauberei mit "Pinsel und Palette" von Frau Karin Beißer und griechischer Live-Musik von Orféo Gréco.

 

 


Urkundenverleihung

Tanzgruppe Philia

   
  nach oben  
   
   
  Bei den Neuwahlen am 02.06.2003 werden alle Mitglieder des Präsidiums ohne Gegenstimmen wiedergewählt.
Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!
   
  nach oben  
   
 

Bestes Wetter und viele Neuerungen lassen das Altstadtfest 2003 zu einem ganz besonderen Höhepunkt des Jahres werden.

Erstmals bereits am Samstag vertreten, werden von Philia Souvlákia, kleine gegrillte Fleischspießchen verkauft, die weggehen wie die sprichwörtlich "warmen Semmeln", in denen sie angeboten werden.

Die Auftritte der Kindertanzgruppe der Jungen Türkischen Frauen am Samstag sowie der Tanzgruppe von Philia und den Pontos-Griechen am Sonntag ernten großen Beifall.




Der Reinerlös der Tombola beläuft sich in diesem Jahr auf stolze Euro 1.400,--, die am
14. Juli 2003 an die Lebenshilfe Amberg übergeben werden können.

 




Kindertanzgruppe Junger Türkischer Frauen


Tanzgruppe Philia


Tanzgruppe der Griechen vom Pontos


die Gewinnerin der Griechenlandreise

   
  nach oben  
   

Am 16. August 2003 "flimmert" es wieder einmal an der Vils.

Der dort gezeigte Film My Big Fat Greek Wedding - Die Griechische Hochzeit - wird umrahmt von griechischen Volkstänzen, dargeboten von der Tanzgruppe von Philia e.V. Amberg.

Über 1450 Zuschauer, quer durch alle Altersstufen, scharen sich um das Wasserrad.

Nach einem Gratis-Ouzo zur Begrüßung schließen sich viele Besucher der Tanzgruppe an und erleben beim Syrtakitanz einen echt griechischen Urlaubsabend vor der eigenen Haustür.

   

Von der Rebe ins Fass, vom Fass in die Flasche und diese dann auf Ihren Tisch!

Der bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philia lädt am 03.10.03 wieder zu einem Weinfest ins ehemalige Kurfürstliche Schloss ein und viele Gäste, darunter auch der Hausherr, Herr Landrat Nentwig, und Herr Bürgermeister Triller, kommen, um die von Philia angebotenen griechischen Weine, die zum Teil direkt aus Griechenland vom Weingut eingeführt wurden, zu probieren.

Die vom Verein angebotenen leckeren Speisen finden begeisterte Abnehmer und die griechische Live-Musik lockt viele Gäste zum Mittanzen mit der Tanzgruppe des Vereins Philellines aus Regensburg.

Ein Höhepunkt des angebotenen Programms war der Auftritt der Gruppe "Quijote". Sabine Kühnrich, Ludwig Streng und Wolfram Hennig singen und spielen Lieder von Mikis Theodorakis in deutscher Sprache. Fasziniert von der Musik des bekannten griechischen Komponisten interpretieren sie die oft etwas schwermütigen Chansons auf ihre ganz eigene Weise und erhalten dafür begeisterten Applaus.






im Jahr 2004

 

 

Am 25.03.2004 zeigt die Tanzgruppe des Vereins im Rahmen der DONA in Regensburg auf der Bühne des Bayerischen Rundfunks
traditionelle griechische Volkstänze aus vielen Gegenden Griechenlands.

 

 

"Nur diese eine Schwalbe"

Unter diesem Titel präsentieren QUIJOTE auf Einladung des bayerisch-griechischen Vereins Philía am 11. Mai 2004 im Malteser Saal ein zweistündiges Bühnenprogramm mit Liedern von Mikis Theodorakis in deutscher Sprache.

Da die Übersetzungen und Nachdichtungen alle einen sehr engen Bezug zu den griechischen Originaltexten haben, bleibt die Spannung und Dramatik der Lieder erhalten, die z.B. die Synthese einer fröhlichen Melodie und eines Textes mit tragischem Inhalt im Griechischen aufzubauen vermag.
Angereichert mit biografischen Texten von und über Theodorakis, einem der größten Melodiker des 20. Jahrhunderts, bringt dieses Programm den großen griechischen Komponisten dem Zuhörer auch als Mensch etwas näher.

Die drei Chemnitzer, Sabine Kühnrich, Ludwig Streng und Wolfram Hennig, interpretieren die großen Melodien von Theodorakis auf ihre ganz eigene Weise, was durch die eingesetzten Musikinstrumente wie Flöte, Percussion, Piano, Mandoline, Gitarre und Saxophon und die Stimme der Sängerin noch betont wird.


QUIJOTE erhalten dafür begeisterten Applaus und werden erst nach einigen Zugaben und der Feststellung entlassen, dass dieser Abend ganz gewiss nicht nur für Liebhaber griechischer Musik ein wahrer Genuss gewesen ist.

 

 

 

  nach oben  
30 Jahre Amberger Altstadtfest im Juni 2004 sind auch für unseren Verein ein Jubiläum. Seit 10 Jahren bietet Philía e.V. ein richtiges griechisches Dorffest am Amberger Schweinchenbrunnen.

Als am frühen Abend die vereinseigene Tanzgruppe die neu erworbenen griechischen Trachten mit den entsprechenden Tänzen präsentiert, herrscht bis zum Veranstaltungsende beste Stimmung rund um den Schweinchenbrunnen.

Am Sonntag tanzt zur Live-Musik von Lefteris Amanatidis die Tanzgruppe des Thessalienvereins Metéora aus Nürnberg - lauter echte Trikalaner aus der griechischen Partnerstadt Ambergs. Sie vermögen im Wechsel mit den Tänzerinnen und Tänzern der Griechen vom Pontos beste Stimmung zu verbreiten.

Ein weiterer Höhepunkt, besonders für unsere kleinen Gäste, ist das Bemalen des hölzernen "Lindwurms", der von unserem Verein erworben wurde und dem "Stadtmarketing Verein" zum Aufstellen im Stadtgraben zur Verfügung gestellt wird.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sagenhaftes" aus Griechenland - “Die Brücke von Arta"

Mit Sicherheit ein weiterer Höhepunkt in der kulturellen Arbeit von Philía e.V. ist der Auftritt von Moúsiko Polýtropo am 10. Juli 2004 in der Aula des Gregor-Mendel-Gymnasiums, Amberg.

Bereits in den Jahren 1999 und 2000 waren die Studenten der Aristoteles Universität Thessaloniki unter Leitung ihres Prof. Giannis Kaimakis mit den Balladen "Das Lied des Toten Bruders" im ACC und "Zyklus des Lebens" in der Basilika St. Martin zu Gast in Amberg (siehe "Chronik").

„Dass Griechenland immer für eine Überraschung gut ist, wissen wir nicht erst seit dem EM-Sieg der griechischen Fußballnationalmannschaft. Dieser Sieg war ein bedeutsames Ereignis für Griechenland. – Ihre Leistung heute Abend war ebenso herausragend und eine große Ehre für Ihr Land!“
Mit diesen Worten bedankt sich Bürgermeister Triller bei Professor Giannis Kaimakis und „Mousiko Polytropo“ für die äußerst ausdrucksvolle Aufführung der Ballade „Die Brücke von Arta“.

Für die szenische Wiedergabe des Volksliedes „Die Artabrücke“ werden die thrazische Version sowie andere Lieder aus Epirus, Mazedonien und Thessalien verwendet.
Eine Zusammenfassung der Liedertexte in deutscher Sprache zu Beginn der Veranstaltung trägt sehr zum Verständnis des Inhalts der fremdsprachlichen Liedertexte bei.




Die im Brückenpfeiler eingemauerte Braut

 

 



Die griechische Hochzeit

Vom Flüstergesang über beeindruckende Soli hin zu Sprechgesang und Rezitation, nur begleitet vom perfekten Flötenspiel des Professors, beherrschen die Studenten in größter Perfektion alle Feinheiten des Chorgesanges einerseits, aber auch ausdrucksstarkes Rollenspiel andererseits, und ziehen damit von der ersten bis zur letzten Minute alle Besucher in ihren Bann.
Selbst ein schwieriger Bühnenumbau wird, begleitet von Sprechgesängen, in die Handlung integriert und als gestalterisches Element der Aufführung benutzt.

Im Anschluss an die Veranstaltung feiern die Besucher auf Einladung der Vereinspräsidentin Vera Rittner zusammen mit den Vereins- und Ensemble-Mitgliedern bei Wein, Ouzo und griechischem Mezé bis nach Mitternacht.
Und sogar der Abbau der Bühne wird vom Gesang der jungen griechischen Frauen und Männer begleitet.

 

  nach oben  

Am 16.07.2004 wird der Erlös der Altstadtfest-Tombola in Höhe von 800,-- Euro an die Vorsitzende des SkF Amberg, Frau Geiss-Wittmann, für das Projekt "Aktion Moses" übergeben.

Bereits zum 10. Mal kann der Verein auf diese Weise karitativen oder sozialen Einrichtungen helfen.

 
  nach oben  

Griechischer Wein, direkt aus den "Gärten der Götter", wird beim griechischen Weinfest im Pfarrsaal St. Georg am 25. September 2004, vom Verein Philía ausgeschenkt.
Unter dem Motto "je früher am Tag, desto frischer der Wein und so auch die Speisen" können die Gäste bereits ab 16 Uhr viele verschiedene neue Weinsorten aus der Nemea-Region, aus Santorin und Attika probieren.


Besuch aus Trikala, der griechischen Partnerstadt

Das Wochenende vom 22. bis 24.10.2004 steht ganz im Zeichnen der Begegnung mit Bewohnern unserer griechischen Partnerstadt Trikala.



  nach oben  
im Jahr 2005

Im Rahmen der Mitgliederversammlung im Restaurant "Zur Alten
Kaserne" finden am 10.03.2005 satzungsgemäß Neuwahlen statt.



 

Besuch in Trikala

Vom 22. bis 26.05.2005 besucht der Amberger Oberbürgermeister mit einer Delegation der Stadt und den Vorsitzenden der beiden deutsch-griechischen Vereine Ambergs die griechische Partnerstadt Trikala.
Für die meisten der Stadtratsmitglieder ist es der erste Besuch in Trikala bzw. in Griechenland überhaupt. Ein dicht gedrängtes Besichtigungsprogramm führt zu den Metéora-Klöstern, zum Uhrturm über der Stadt, zur Moschee, in ein Volkskundemuseum, in die Altstadt Varoúsi und in die umliegenden Berge nach Aspro Pótamos, Pýli und Eláti.
Eine Einladung ins Rathaus mit Empfang bei Oberbürgermeister Tamilos sowie die Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern von Amberg runden das Programm ab.
Pläne für eine Vertiefung der Zusammenarbeit beider Städte werden bei vielen Gelegenheiten erörtert und sollen durch die Unterstützung der beiden deutsch-griechischen Vereine gefördert werden

Oberbürgermeister Tamilos nimmt sehr erfreut zur Kenntnis, dass bereits seit fast 25 Jahren Kurse der Neugriechischen Sprache von Vera Rittner, der Vorsitzenden des Vereins Philía Amberg, in der Amberger Volkshochschule gehalten werden.
ewsdfg30098 

 

 
  nach oben  

Im Rahmen des Amberger Altstadtfests am 18. und 19. Juni 2005 feiert der bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philía e.V. auch dieses Jahr wieder am Schweinchenbrunnen mit griechischem Wein, Gyros, Tänzen und Live-Musik.

Eine gutbestückte Tombola - der Hauptpreis: ein Gutschein für eine Griechenland-Reise, gespendet vom Reisebüro Hummel Amberg - wartet am Sonntag auf die Besucher.

Bereits am Samstag haben sich die Besucher von den Tänzen der Philía Tanzgruppe auf ein griechisches Dorffest einstimmen lassen und am Sonntag umrahmt dann noch Live-Musik das Programm, das heuer von der Tanzgruppe des Thraker Vereins aus Nürnberg und einem Intermezzo durch die Tanzgruppe der "Griechen vom Pontos" gestaltet wird.



Ein kurzer Überraschungsbesuch der Philía Tanzgruppe beim Verein Hellas im Maltesergarten wird mit großem Beifall von der dortigen Vereinsführung und den anwesenden Gästen aufgenommen.

zEine gutbestückte Tombola - der Hauptpreis: ein Gutschein für eine Griechenland-Reise, gespendet vom Reisebüro Hummel Amberg - wartete auch in diesem Jahr wieder am Sonntag auf die Besucher. tEine gutbestückte Tombola - der Hauptpreis: ein Gutschein für eine Griechenland-Reise, gespendet vom uf die Besucher.

  nach oben  
 
 
Griechische Tanzgruppe Philía tanzt im Marienheim
Auf Einladung der Heimleitung tanzt unsere Tanzgruppe am Nachmittag des 06.07.2005 im Marienheim und bereitet auf diese Weise den Seniorinnen und Senioren ein paar vergnügliche Stunden.
 
 
 

Griechische Tanzgruppe Philía tanzt bei Eichstätter Diözesan-Frauenwallfahrt mit Europa-Tag in Kastl
Auf Einladung von Frau Streit vom Kath. Frauenbund Hilpoltstein tanzt die Philía-Tanzgruppe am Samstag, 23.07.2005, im Innenhof des ungarischen Gymnasiums in Kastl unter dem Motto "Frauen sind die Sterne in Europa".

 

  nach oben  
 

Am 25.07.2005 spendet der Bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philía e.V. bereits zum 11. Mal den Erlös aus seiner Altstadfest-Tombola an gemeinnützige Einrichtungen.

In diesem Jahr teilen sich das „Hammer Forum“ und „Socialis for The Gambia“ den stattlichen Betrag von Euro 1.200,-- zu gleichen Teilen.

Ziel des Hammer Forums ist die medizinische Versorgung von erkrankten und verletzten Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten. Socialis für The Gambia e.V. möchte mit seiner Arbeit materielle und ideelle Hilfe zur Förderung der Erziehung, Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Gambia (Westafrika) leisten.

 
 
  im Jahr 2006  
 

Griechische Hochzeit am 11. März 2006
Tradition ist nicht etwas Ausgestorbenes - Tradtition kann sehr lebendig sein!
In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat Amberg präsentieren die beiden griechischen Vereine Philía e.V. und Hellas am Samstag, den 11. März 2006, das deutsch-griechische Tanztheater "Griechische Hochzeitsszenen"
Mit der Aufführung der im großen Saal des ACC versteht es der Griechische Kunstclub Nürnberg mit Tänzen, Musik, Liedern und Texten traditionelle nordgriechische und pontische Hochzeitsbräuche lebendig werden zu lassen...

Zwei Reisende blicken auf eine griechische Hochzeit zurück, wie sie in den 50er Jahren in den Regionen Nordgriechenland und Pontos gefeiert wurde.
Und die Zuschauer kommen mit auf diese Reise, in eine andere Mentalität und eine andere Zeit.
Sie begutachten die Mitgift der Braut, betrachten zusammen mit den Trauzeugen das Brautkleid und sind dabei beim Backen des Hochzeitsbrotes.
Sie sind Zaungast bei den Ladungen der Hochzeitsgäste sowie den getrennten Feiern von Braut und Bräutigam am Vorabend der Hochzeit.
Am Tag der Hochzeit sind sie mit dabei, als Braut und Bräutigam ihre letzten Vorbereitungen treffen und zur Trauung abgeholt werden.

Beim sich daran anschließenden Hochzeitsfest durfte dann richtig mitgefeiert und auch getanzt werden. Nachdem die Zuschauer mit einem Ouzo auf das Brautpaar angestoßen hatten, waren auch sie Teil der Hochzeitsversammlung geworden. In langen Tanzreihen zog man mit den Tänzern durch den Saal des ACC und das Bedauern war bei allen Anwesenden sehr groß, als die Musiker ihre Instrumente einpackten und das Hochzeitsfest beendeten.



 
  nach oben  
 
Europa Festival am 29.05.2006
Schon von Mittwoch bis Samstag kämpft das "Vils-Theater" ständig mit dem schlechten Wetter und bald wäre das Europa-Festival dem Regen zum Opfer gefallen.
Doch gerade noch rechtzeitig blitzt die Sonne durch die Wolken und der Regen hörte auf.


Nach der Musik von Cerny Andel und seiner Gruppe aus dem tschechischen Brünn unterhält die Tanzgruppe von Philía die mittlerweile recht ansehnliche Zahl von Zuschauern mit vielen verschiedenen griechischen Tänzen und bringt damit südländisches Flair auf den Zeughausplatz.

 
 

Blick auf die Stadt


Am 15. Juni 2006 konnten die Mitglieder von Philía e.V. einen ganz besonderen Ausblick genießen.
An eine Stadtführung durch Herrn Dieter Doerner schloss sich eine Martinsturmbesteigung an. Im diesem Rahmen konnten die Mitglieder auch die beiden "Martinsturmtrepperln" besichtigen bzw. betreten, die von Philía e.V. am 18. Dezember 2000 gestiftet worden waren. Eine Tafel im Turm verweist auf diese Spende des Vereins.

In der Türmerstube wartete dann ein kleiner Sektumtrunk mit Brezen und Laugenstangerln auf die zwar müden, aber "hoch" interessierten Mitglieder.


 
 
  nach oben  
 
Amberger Altstadtfest bei Philía e.V.

Bereits am Samstag, den 17.06.2006, beginnt am "Schweinchenbrunnen" das Amberger Altstadtfest 2006 bei Philía e.V.

Um 19 Uhr geben 8 Studentinnen und Studenten der Florida-State-University zusammen mit ihrem Dirigenten ein kurzes musikalisches Gastspiel geben, u.a. mit Gospels und ähnlichen Songs.

Am Sonntag, den 18.06.2006, geht es bei bestem griechischem Sommerwetter weiter.

Ab 13 Uhr gibt es griechische Bouzouki-Musik live und etwas später folgt der erste Auftritt der Tanzgruppe des Nürnberger Kunstclubs. Die Inseltrachten sind sehr schön anzusehen und nach einem kurzen Auftritt der Kindertanzgruppe des Trikala-Vereins Nürnberg zeigt der Nürnberger Kunstclubs noch moderne griechische Volkstänze aus allen Gegenden Griechenlands.


Wie im Programm angekündigt, erfreut anschließend die Philía Tanzgruppe die überaus zahlreichen Gäste mit einem mittlerweilen recht umfangreichen Repertoire an griechischen Volkstänzen.
Danach tanzen auch die Besucher gerne einen "Syrtaki" mit und im
Anschluss daran gibt es nochmals einen kurzen Auftritt des Chores der Florida State University. Die Gruppe kommt wieder sehr gut an und erntet großen Applaus bei allen Gästen um den Schweinchenbrunnen.







1.200-Euro-Spende an FLIKA
Zum 13. Mal in Folge konnte der bayerisch-griechische Freundschaftsverein
Philía e.V. den Erlös aus seiner Altstadtfest-Tombola an eine gemeinnützige Einrichtung übergeben.
Im Rahmen des monatlichen Stammtisches am 09.08.2006 überreichte die Präsidentin von Philía e.V. den stattlichen Betrag von € 1.200 an Frau Hannelore Dorner vom Förderverein Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien (FLIKA).

von links: W. Lang (Kassier), O. Lang (Losverkauf), H. Dorner (FLIKA), Ch. Hummel (Hauptsponsorin), V. Rittner (Präsidentin), Ch. Luber (Losverkauf)
 

Am Samstag, 28.10.2006, findet im Pfarrsaal St. Georg wieder das vom bayerisch-griechischen Freundschaftsverein Philía veranstaltete "Griechische Weinfest" mit Live-Musik und griechischen Volkstänzen statt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

  im Jahr 2007  
 

Soziales Engagement für "Sonnenblume" = Werkstätte für Menschen mit besonderenBedürfnissen

In einem Schreiben vom 22.01.2007 bedankt sich der Amberger Oberbürgermeister Dandorfer für das ehrenamtliche soziale Engagement unseres Vereins.
Durch die Mitarbeit der griechischen Vereine Ambergs (siehe den nachstehenden Bericht) können der Werkstatt "Sonnenblume" in Trikala insgesamt EUR 1.374,00 überwiesen werden. Darin enthalten ist ein Reingewinn von EUR 588,60, der nun der Werkstätte zur freien Verfügung verbleibt.
Wir haben gerne geholfen

 

 
 
Autorenlesung
 
Am Samstag, 10. März 2007, findet um 14 Uhr in der Buchhandlung Dorner in Amberg eine Lesung der Autorin Rea Revekka Poulharidou statt. Auf Einladung des bayerisch-griechischen Vereins Philía e.V. liest sie aus ihrem Buch Eleni - Heimat im Herzen.

 

 
 
Neuwahlen 2007
Am 19. April 2007 finden Neuwahlen statt. Alle Präsidiumsmitglieder werden in ihren Ämtern bestätigt. Keine Änderung auch im Hauptausschuss.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

 

 
 

Philía beim Amberger Altstadtfest 2007

Bereits zum 14. Mal beteiligt sich der bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philia e.V. am Amberger Altstadtfest.

 

 

Vereinsausflug mit Plättenfahrt

Am 15. Juli 2007 findet für Mitglieder und Freunde eine Plättenfahrt auf der Vils statt.

Einzelheiten hierzu finden Sie hier.

 

 

Spendenübergabe aus Altstadtfesttombola 2007

Am Donnerstag, 13.09.2007, übergibt das Präsidium von Philía e.V. den Reinerlös der diesjährigen Altstadtfesttombola an die Vorstände des Vereins Krebskranker Kinder sowie an die Jura-Werkstätten Amberg.

Lesen Sie mehr dazu hier.


Philía e.V. beim griechischen Staatspräsidenten in Athen

Am Mittwoch, 05.09.2007, sind die Präsidentin Vera Rittner und das Präsidiumsmitglied Wolfgang Lang zu einem Empfang beim griechischen Staatspräsidenten Karolous Papoulias in Athen geladen.

Lesen Sie hierzu mehr.

 



Am Samstag, 27. Oktober 2007, findet im Pfarrsaal St. Georg in Amberg (Malteserplatz)
wieder das vom bayerisch-griechischen Freundschaftsverein Philía veranstaltete "Griechische Weinfest" statt.

Einen ausführlichen Bericht hierzu lesen Sie hier.


 

Dankeschön-Essen für Vereinsmitglieder

Am Samstag, 17.11.2007, findet ab 18 Uhr das traditionelle "Dankeschön-Essen" für die Vereinsmitglieder von Philia e.V. in der Taverna Sorbas statt.

Lesen Sie dazu hier einen ausführlichen Bericht.

 

 

  im Jahr 2008  

 

Spendenübergabe an Down-Syndrom-Aktiv der Lebenshilfe Amberg e.V.


Schon seit 14 Jahren hilft der Bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philía gemeinnützigen Einrichtungen durch die Spenden des Erlöses aus seiner Altstadtfest-Tombola.
In diesem Jahr darf sich die Down-Syndrom-Aktiv-Gruppe der Lebenshilfe Amberg e.V. über eine Spende in Höhe von Euro 1.111 freuen.

Seit Vereinsgründung konnte Philia e.V. damit insgesamt über Euro 17.000 den verschiedensten Hilfsorganisationen zur Verfügung stellen.

 

 

 

Griechische Tänze mit Philía e.V.

Im November 2008 beginnen wieder die Tanznachmittage mit griechischen Volkstänzen.

 

 

Dankeschön-Essen 2008 bei Philía e.V.

Lesen Sie hier mehr darüber.

 

 

Im Oktober 2008 feiert Philía e.V. sein 15-jähriges Vereinsjubiläum

Lesen Sie darüber einen Bericht.

 

 

Philía reist nach Kos

Vom 24.09.2008 bis 01.10.2008 besucht der Verein die Insel Kos.

Einen bebilderten Reisebericht finden Sie hier.

 

 

Philía übernimmt Säulenpatenschaft bei Glyptothek in Etsdorf

Längst ist aus der Vision "Glyptothek" ein Projekt geworden, welches mittlerweile in seine "spannendste Phase" gekommen ist. Der bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philía hatte sich bereits bei einem ersten Treffen vor ca. vier Jahren bereit erklärt, die Patenschaft für eine der Säulen zu übernehmen. Vor ca.
4 Wochen hat der Verein dann sein Versprechen eingelöst und mit dem Betrag von Euro 2000 einen Grundstock für das Stiftungsvermögen gelegt.

 

 

 

Griechischer Abend im Wallmenichhaus

Der Wettergott hatte für bestes Wetter gesorgt, als die Seniorinnen und Senioren des Clementine-von-Wallmenich-Hauses am frühen Abend des 30. Juli 2008 ihren Griechischen Abend mit der Tanzgruppe von Philia feierten.



 

 

 

Backofenfest bei Philía

Schon während der Mitgliederversammlung im April 2008 wird der Termin für den Vereinsausflug mit "Backofenfest" auf den 20.07.2008 festgelegt.
Gegen 15 Uhr treffen sich 25 Vereinsmitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein rund um den Backofen bei schlichtweg idealem Wetter.

Hähnchen mit Kritharakia, Lamm mit Kartoffeln, gefüllte Tomaten und Paprika sowie Schweinefleisch mit Gemüse sind vorbereitet und können ihre Reise in den gut vorgeheizten Backofen antreten.

Verschiedene Vorspeisen wie z.B. Salate, gefüllte Blätterteigtaschen, eingelegter Schafkäse, Oliven und Chtipiti verkürzen die Wartezeit auf die Hauptspeisen.

Schneller als erwartet können nacheinander die verschiedenen Gerichte aus dem Backofen geholt und verzehrt werden. Alles schmeckt vorzüglich und Ouzo, Retsina sowie griechischer Rot- und Weißwein sind hervorragende Begleiter zu diesem köstlichen Essen. Angeregte Unterhaltung und einige griechische Volkstänze beenden kurz vor Dunkelheit einen vergnüglichen Nachmittag und Abend.


 

 

 

 

 

 

 

Philia-Tanzgruppe im Marienheim

Bei der Jubiläumsfeier des Marienheims am Samstag, 12.07.2008, trägt die Tanzgruppe mit zum sehr umfangreichen Programm des Hauses bei und bringt gleichzeitig griechische Lebensfreude zu den Bewohnerinnen und Bewohnern.

 

 

 

 

 

 

Altstadtfest 2008 bei Philía

Am 21. und 22. Juni 2008 beteiligt sich der bayerisch-griechische Freundschaftsverein Philía wieder am Amberger Altstadtfest.

Zwei Tage lang gibt es griechische Gastfreundschaft und viel gute Laune und Stimmung rund um den Schweinchenbrunnen.

Einen ausführlichen Bericht hierzu lesen Sie hier.


 

Griechische Küche bei Philía

Am Abend des 30. Mai 2008 treffen sich ca.
20 Vereinsmitglieder, um unter der Leitung von Karin Rafailidis und Otti Lang einen griechischen Kochabend zu verbringen.

Eifrig machen sich die vielen Köche mit den mitgebrachten Rezepten und Zutaten ans Braten, Dünsten, Rühren und Kochen. Ein Gläschen Ouzo dazwischen steigert den Kocheifer!

 

 


 

 

 

Gipfelstürmer

Der spontane Wunsch gemeinsam etwas Besonderes zu vollbringen, bringt einige Philia-Mitglieder im Mai 2008 bei besten Wetterverhältnissen dazu, den Gipfel des Osser zu stürmen!

 


 

 

Hilfe zur Selbsthilfe für Brandopfer in Griechenland

Nach den verheerenden Bränden im Juli 2007 in Griechenland entsteht auch bei den beiden Amberger deutsch-griechischen Vereinen der Wunsch zu helfen.
Bei ihrem Besuch beim Staatspräsidenten Papoulias in Athen kann die Präsidentin von Philia e.V., Vera Rittner, persönlich Kontakt aufnehmen zum Vorsitzenden des Dorfvereins von Achladia, Herrn Prof. Dr. Vlassis Vassilakopoulos.
Dessen Dorf selbst ist nur durch großes Glück vom Feuer verschont geblieben. Ein Großteil der Weinberge, der Olivenbaumfelder und auch der Erntehäuser sind jedoch verbrannt und hat dadurch die Existenzgrundlage für die Dorfbewohner massiv gefährdet.

Um eine drohende Abwanderung vor allem der jüngeren Bauern zu vermeiden, wollen die beiden Amberger deutsch-griechischen Vereine Hellas und Philía tatkräftige Unterstützung durch „Hilfe zur Selbsthilfe“ anbieten.
Insgesamt vier neue komplette Feuerwehrschutzanzüge mit Helmen, Jacken, Hosen und Handschuhen werden erworben. Spendengelder, die bei Philia eingehen, werden ebenfalls hier eingesetzt.
Die Kosten für einen weiteren Schutzanzug in Höhe von ca. 300 Euro übernehmen die fünf griechischen Gastwirte Ambergs.
Die freiwilligen Feuerwehren Amberg, Sulzbach und Haselmühl sammeln eine große Anzahl gebrauchter Anzüge und Ausrüstungsgegenstände wie Rettungssäcke, Sicherungsgurte und Stiefel und übergeben diese den beiden Vereinen. Am Sonntag, den 13.04.2008, werden diese in Kartons verpackten Schutzanzüge und Ausrüstungsgegenstände in Nürnberg einem griechischen Transporteur übergeben, der die Güter kostenfrei nach Griechenland befördert und dort Herrn Prof. Vassilakopoulos aushändigt.

 

 

 

 

Ordentliche Mitgliederversammlung 2008

Am 07.04.2008 findet bei Philia e.V. die Ordentliche Mitglieder-versammlung für das Jahr 2007/2008 statt.
Nach der Begrüßung der Mitglieder berichtet Vera Rittner, die Präsidentin des Vereins, über die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Geschäftsjahres. Herausragend war hier der Besuch des Präsidiums beim griechischen Staatspräsidenten Papoulias in Athen.

Nach dem Bericht des Kassenwarts W. Lang wurden alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet.

Abschließend konnte von der Präsidentin festgestellt werden, dass auch nach 15 Jahren noch viel Elan und Begeisterung bei allen Mitgliedern zu spüren ist, was die beste Basis auch für die zukünftige Vereinsgestaltung darstellt.

 

 

 

Ivan Rebroff - Ehrenmitglied von Philía e.V.

Der deutsche Sänger Ivan Rebroff ist tot. Er stirbt am Mittwoch, den 27. Februar 2008, im Alter von 76 Jahren.

Seit seinem Amberg-Besuch im Jahre 1996 und der Begegnung mit unserem Verein war der Sänger Ehrenmitglied von Philía e.V.

 


 

 

 

Philía tanzt mit G. Nikiforidis

Im Januar 2008 findet wieder ein Tanzseminar mit dem griechischen Tanzlehrer aus Nürnberg statt. Einen Bericht darüber finden Sie hier

 

     
  im Jahr 2009  
 
 
 

So wollen wir uns auch weiterhin Ziele setzen und versuchen, diese Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

 

     
     
     
 


Amberger Altstadtfest